Verzeichnis Österreichischer Regimentsgeschichten

Die folgende Liste erfaßt österreichische Regimentsgeschichten. Natürlich kann eine Vollständigkeit nur angestrebt werden und ist noch nicht annähernd erreicht. Die bisherigen Titel sind in Katalogen deutscher Bibliotheken, Privatbesitz und als Literaturhinweise gefunden worden. Insbesondere im letzten Fall sind die Angaben z. T. überaus ungenau. So weisen alle in Klammern stehenden Titel darauf hin, daß nur eine allgemeine Angabe ohne genaue Titelangabe vorliegt.
Ich wurde mich freuen, wenn jeder, der die vorliegende Liste erweitern oder vervollständigen kann, sich daran beteiligt. Ich habe dazu ein Formular entworfen, was den Aufwand minimieren helfen soll.  Überall wo dieses Zeichen zu sehen ist, hat fehlen Angaben und man hat direkt Zugang zum Formular. Alle eingegangenen Literaturhinweise, werden umgehend in die Liste eingearbeitet.
Ich würde mich über breite Unterstützung freuen und hoffe, die Liste in einiger Zeit wesentlich vervollständigt zu sehen.


Für seine immer wieder eingehenden bibliographischen Angaben, insbesondere betr. Regimentsgeschichten aus der Zeit ab 1914, danke ich Johannes Heubel, Michael Schollmeyer und Erich Schrenk.

Inhalt:


Allgemein

  • GRÄFFER: Kurze Geschichte der k. k. Regimenter etc.  Wien: 1801.
  • WREDE, ALPHONS FRHR. VON: Die Geschichte der k. u. k. Wehrmacht. Die Regimenter, Corps, Branchen und Anstalten von 1618 bis Ende des XIX. Jahrhunderts. Wien: 1898-1905.
  • BERNDT: Letzer Kampf und Ende der 29. Infanteriedivision. Reichenberg: 1928.
  • LEITNER VON LEITNERTREU, CHR. JG.: Ausführliche Geschichte der Wiener-Neustädter Militär-Akademie.  Hermannstadt: 1852.
  • REGELE, OSKAR: Ein Beitrag zur Schulgeschichte Österreichs 1752 - 1952. Gedenkschrift zur 200-Jahrfeier der ehem. Theresianischen Militärakademie. Wien: 1952.
  • SWOBODA, JOHANN: Die Therisanische Militärakademie zu Wiener Neustadt und ihre Zöglinge von der Gründung der Anstalt bis auf unsere Tage. Wien: 1894.
  • ZANANTONI, EDUARD: Die deutsch-böhmische 29. Infanterie-Truppendivision im ersten Kriegsjahre 1914 - 1915.  
  • Reichenberg: 1926. 

Garden


  • PASKOVITS, E.: Die erste Arcièrenleibgarde seiner Majestät des Kaisers und Königs. Ein Rückblick auf ihre hundertfünfzigjährige Geschichte. Wien: 1914.
  • URRISK-OBERTYNSKI, ROLF M.: Die k. u. k. Leibgarden am österreichisch-ungarischen Hof 1518 - 1918.Graz: 2004.


Infanterie

  • Kriegsbilder aus der Geschichte des k. u. k. Schlesischen Infanterie-Regimentes Kaiser Franz Joseph Nr. 1. Teschen: 1894.
  • PASKOVITS, E.: Kriegsbilder aus der Geschichte des k. u. k. Schlesischen Infanterie-Regimentes Kaiser Franz Joseph Nr. 1. Teschen: 1894.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Kaiser Franz Joseph Nr. 1. 1716 - 1881. Troppau: 1881.
  • WATZKE, ADOLF: Zwei Jahrhunderte Kaiser-Infanterie. Ein kurzer geschichtlicher Abriß. Troppau: 1917.
  • KIRCHTHALER, LUDWIG: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Nr. 2 für immerwährende Zeiten Alexander I. Kaiser von Rußland. Wien: 1895.
  • STANKA, JULIUS: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Erzherzog Carl Nr. 3. Wien: 1894.
  • DREYSING, JOHANN: Rede bei der feierlichen Einweihung der Kriegsfahnen für das erst und zweite Bataillon des Linien-Infanterie-Regiments Nr. 4, vor dem Hauptthore der St. Stephanskirche zu Wien den 4. Sept. 1839.Wien: 1839.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Hoch- und Deutschmeister Nr. 4.  Wien: 1879.
  • 300 Jahre Regiment "Hoch- und Deutschmeister". Beiträge zur österreichischen Militärgeschichte. Hg. vom Deutschmeisterbund.Wien: 1999.
  • HOEN, M.; WALDSTÄTTEN-ZIPPERER, J.: Die Deutschmeister. Taten und Schicksale der Infanterieregiments Hoch- und Deutschmeister Nr. 4 insbesondere im Weltkriege. Wien: 1928.
  • FINKE, EDMUND: K. (u.) k. Hoch- und Deutschmeister. 222 Jahre für Kaiser und Reich.  Graz: 1994.
  • FILEK VON WITTINGHAUSEN UND SZATMARVAR, HEINRICH: Geschichte des k. und k. Infanterie-Regiments No. 5: von seiner Errichtung bis zur Ernennung des Theodor Braumüller von Tannbruck zum Oberst-Inhaber des Regiments 1851 - 1889.Wien: 1890.
  • WELLENREITER, JULIUS: Geschichte des K. und K. Infanterie--Regiments Karl I., König von Rumänien Nr. 6 1851 - 1907. Budapest: 1908. 
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des kaiserl. u. königl. kärnthnerisches Infanterie-Regimentes Feldmarschall Graf von Khevenhüller Nr. 7. Wien: 1891.
  • ASSAM, R.: Des Kärntner Infanterieregiment Graf von Khevenhäller Nr. 7 letztes Ringen und Ende. Graz: 1935.
  • "Kurzer Auszug" aus der Geschichte des k. u. K. Kärntnerischen Infanterie-Regimentes Graf von Khevenhüller Nr. 7.
  • Graz: 1914.
  • BARTELS, GUSTAV VON: Aus der Geschichte des Khevenhüller-Regimentes 1691 - 1918. Sonderabdruck aus Lykams "Neuem Soldatenkalender 1933. Graz: 1932.
  • BARTELS, GUSTAV VON: Das Kevenhüller-Regiment vor dem Weltkriege 1691 - 1914.
  • Klagenfurt: 1933.
  • BARTELS VON BARTBERG, GUSTAV RITTER: Geschichte des k. u. k. kärtnerischen Infanterie-Regiments Graf v. Khevenhüller Nr. 7. Graz: 1913.
  • Chronik des k. k. 7. Linien-Infanterie-Regimentes seit seiner Errichtung 1691 bis Ende Mai 1868. Graz: 1868.
  • Festnummer der Karnisch-Julischen Kriegszeitung Nr. 20-28 zu Ehren des k. u. k. Infanterie-Regimentes Graf Khevenhüller Nr. 7. o. O.: 1917.
  • Geschichte des k. k. 7. Infanterie-Regiments Graf Kevenhüller.  O. O.: 1891.
  • KROMAR, KONRAD: Kurze Geschichte des. k. u. k. Infanterie-Regimentes FM Graf v. Khevenhüller Nr. 7. Klagenfurt: 1895.
  • KRUG, FRANZ JOSEPH: Mit den Siebnern wider den Erbfeind. Felderlebnisse von der Südwestfront.
  • Granz: 1917.
  • MACIAGA, JOSEF: Pflichten und Verhaltungen des Soldaten (erläutert an Beispielen aus der Geschichte des k. u. k. IR FM Graf v. Khevenhüller Nr. 7). Graz: 1902.
  • GARTNER EDLER VON ROMANSBRÜCK, ANTON: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Erzherzog Carl Stephan No. 8 von der Errichtung des Regimentes bis auf die Gegenwart. Brünn: 1892.
  • Rangliste der Herren Stabs- u. Oberoffiziere, Feldwebels u. Cadeten, Stabspartheien des Erzherzog Ludwig Josef 8ten Linien-Infanterie-Regiments 1862. o. O.: 1861.
  • RATZENHOFER, GUSTAV: Erinnerungen an das 250jährige Jubiläum des k. u. k. Infanterie-Regimentes Erzherzog Carl Stephan No. 8 gefeiert zu Brünn am 22. Nov. 1892. o. O.: 1892.
  • SCHWEIGERD, CARL ADAM: Geschichte des k. k. Linien-Infanterie-Regimentes Nr. 8 Erzherzog Ludwig, von seiner Errichtung 1630 bis auf das Jahr 1856. Wien: 1857.
  • WITTMANN, FRIEDRICH: Rede zur 200jährigen Feier der Errichtung des Infanterie-Regimentes No. 8. Teschen: 1847.
  • HOLD: Die Schicksale und Leistungen d. k. k. 9. Linien-Infanterie-Regimentes Graf Hartmann Klarstein im Doppelfeldzug 1866. Prag: 1870.
  • NETOLICZKA, AUGUST: Geschichte des k. k. 9. Linien-Infanterie-Regiments Graf Hartmann-Clarstein von der Errichtuing 1725 bis zum Schlusse des Jahres 1865. Comorn: 1866. (Spätere Auflage: Jaroslau: 1894.  )
  • SYPNIEWSKY, ALFRED RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Feldmarschall Carl Joseph Graf Clerfayt de Croix Nr. 9. Jaroslau: 1894.
  • Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Oskar II. Friedrich, König von Schweden und Norwegen, Nr. 10. Wien: 1888.
  • Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Georg Prinz von Sachsen Nr. 11. Teschen: 1879.
  • JÄGER, FRANZ; MASAK, STEFAN; NOVAK, WENZEL: Schicksale und Thaten des k. u. k. Infanterie-Regiments Georg Prinz von Sachsen Nr. 11 (Ergänzungs-Bezirks-Station Pisek). Wien: 1901.
  • MASAK, WENZEL STEFAN: Die tapferen und ausgezeichneten Thaten des k. k. Infanteire- Regimentes Nr. 11 seit seinem  Errichten 1629 bis zum Jahre 1887. Prag: 1887.
  • THILLE, JOSEF; HERRMANN HUSTAV: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Kronprinz Albert von Sachsen Nro. 11 (im Zusammenhange mit den gleichzeitigen größeren Kriegs-Begebenheiten). o. O.: o. J.
  • JOHANN, ERZHERZOG: Geschichte des k. k. Linien-Infanterie-Regiments Erzherzog Wilhelm Nr. 12. Wien: 1877-80.
  • MANDEL, FRYDERYK: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Guidobald Graf von Starhemberg Nr. 13. Krakau: 1893.
  • Ein Buch der Erinnerung an Große Zeiten. Hessen IR 14. 1914 - 1918. Linz: 1919.
  • EHNL, MAXIMILIAN: Das X. Bataillon des K. u. k. Infanterie-Regiments Ernst Ludwig Grossherzog von Hessen und bei Rhein Nr. 14 im Weltkrieg. Linz: 1932.
  • GROIS, VICTOR: Geschichte des k. k.  Infanterie-Regimentes Nr. 14, Großherzog von Hessen und bei Rhein (1733-1876). Linz: 1876.
  • RÖDHAMMER, HANS: Die Hessen 1733 - 1918. Das Linzer Hausregiment IR. 14 und die Traditionsträger. (Katalog zur Ausstellung). Linz: 1980.
  • SAUER, HEINRICH: Linzer Hessen 1733 - 1936. Linz: 1936.
  • STRASSMAYR, DR. EDUARD: Das Hessenregiment. Aus der Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 14.  Linz: 1933.
  • Das 200jährige Jubiläum des k. u. k. Infanterie-Regiments Adolf Großherzog von Luxemburg, Herzog zu Nassau Nr. 15. Lemberg: 1901.
  • LATTERER VON LINTENBURG, ADOLF RITTER: Geschichte des k. k. 15. Infanterie-Regiments Adolf Herzog zu Nassau. Prag: 1874.
  • RONA, DR. LUDWIG: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Adolf Großherzog von Luxemburg, Herzog von Nassau Nr. 15 1701 - 1901. Prag: 1901.
  • WENGEN, FRIEDRICH VON DER: Das Fürstbischöfliche Osnabrück'sche Leibregiment zu Fuß in Freiburg 1701 - 1705. (Separatdruck aus Zeitschr. f. d. Gesch. d. Oberrheins, N.F. VI, S. 459-495). o. O.: o. J.
  • SIROWY, K.; SARNITZ, F.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 16)  Agram: 1903. 
  • STROBL VON RAVELSBERG, F.: Geschichte des K. u. K.  Infanterie-Regiments Ritter von Milde Nr. 17. 1674 - 1910. Laibach: 1911.
  • PADEWIETH, MANSUET VON: Geschichte des kaiserl. königl. 18. Linien-Infanterie-Regimentes Großfürst Constantin von Rußland. Wien: 1859.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Nr. 18, Constantin Grossfürst von Rußland, von 1682 bis 1882. Wien: 1882.
  • NOVAK, FRIEDRICH: Achtzehner "immer vorwärts!". Kriegsgeschichten vom k. und k. Infanterie-Regimente Erzeherzog Leopold Salvator Nr. 18. Theresienstadt: 1896.
  • BAUMGARTEN, R.; LANGER: Geschichte des kaiserl. - königl. Kronprinz Erzherzog Rudolf 19. Linien- Infanterie-Regiments. Graz: 1863.
  •  WEISSENBACHER, VICTOR: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 19 Erzherzog Franz Ferdinand von der Errichtung 1734 bis 1896. Wien: 1896.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k.  Infanterie-Regimentes Nr. 20 Friedrich Wilhelm. Kronprinz des Deutschen Reiches und Kronprinz von Preussen. Wien: 1878.
  • SOMMERAU-BEEK, MAXIMILIAN FREIHERR VON: Rede bey der Gelegenheit der von Sr. kaiserlich königlichen Hoheit und Eminenz dem Durchlachtigst- Hochwürdigsten Herrn RUDOLPH Erzherzog von Österreich, der h. r. Kirche Cardinalprister und Fürst-Erzbischof von Olmütz verrichteten feyerlichen Fahnenweihe f. d. löbl. k. k. Infanterie Liniene-Regiment Kaunitz. Olmütz: 1825.
  • ROSCHER-RATH, J. FRHR.: Erläuterungen zum Erinnerungs-Blatte des k. und k. Infanterie-Regiments Graf von Arensperg und Traun Nro. 21. (Kuttenberg): 1900.
  • HÖDL, RUDOLF VON: Geschichte des k.u.k. Infanterieregiments Nr. 21. Auf immerwährende Zeiten: Gideon Freiherr von Loudon. Temesvar: 1906.
  • FAUST, FR.: Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments von Plüschau, nun Prinz Leopold beider Sicilien. Wien: 1841.
  • HUBKA VON CZERNCZITZ, GUSTAV RITTER: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Graf Lacy Nr. 22 von seiner Errichtung bis zur Gegenwart. Zaza: 1902.
  • HUBKA, GUSTAV VON: Die Fahnen und Fahnenbänder des k. u. k. Infanterieregiments Graf von Lacy Nr. 22. Wien: 1936.
  • HUBKA, GUSTAV VON: Geschichte des k. u. k. Infanterieregiments Graf von Lacy Nr. 22 vom Jahre 1902 bis zu seiner Auflösung. Wien: 1938.
  • SRINCICH, PAVAO: Pukovnija Grofa Lacy-a br 22. Zadar: 1903.
  • KUN, JOSEF EUGEN (HG.): Kriegs-Album des k. u. k. Infanterie-Regiments No. 23. Ein Gedenkbuch in Wort und Bild. Budapest: 1916.
  • PROCHAZKA, WILHELM: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes FML Hreiherr v. Rheinänder Nr. 24. Wien: 1886.
  • Geschichte des k. u. k. ungarischen Infanterie-Regimentes Freiherr von Mamula Nr. 25. Prag: 1875.
  •  TRAUTSCH, ALOIS: Geschichte des k. k. 25. Infanterie-Regiments FZM Freiherr Lazarus von Mamula. Prag: 1875.
  • K. K. Grossf. Michael v. Russl. Lin. Inf. Regiment Nr. 26 - Geschichte des Regiments seit der Errichtung im Jahre 1717 bis zum Jahre 1870. o. O.: o. J.
  • Das Infanterie-Regiment Hohenlohe-Bartenstein jetzt Michael Grossfürst von Russland No. 26 in der Schlacht bei Caldiero am 30. October 1805. Wien: 1891.
  • WREDE, ALPHONS FRHR. VON: Geschichte des k. u. k. Infanterieregimentes Michael Groszfürst von Ruszland Nr. 26 vpm seiner Errichtung bis zur Gegenwart 1717 - 1909. Györ (Raab): 1909.
  • FRÖHLICH, HERMANN: Geschichte des Steirischen K. u. K. Infanterie-Regimentes Nr. 27: für den Zeitraum des Weltkrieges 1914 - 1918. Graz: o.J.
  • Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Leopold II. König der Belgier Nr. 27. Wien: 1881.
  • Historischer Jubiläumskalender 1682 - 1898 des k. u. k. Infanterie-Regimentes Leopold II. König der Belgier. Leibach: 1898.
  • JOSEPH FERDINAND, ERZHERZOG: Übersichten aller Schlachten, Treffen, Gefechte, Belagerungen etc., welche das dermalige Infanterie-Regiment Leopold II. König der Belgier Nr. 27 seit seiner Errichtung mitgemacht hat. Laibach: 1904.
  • SANN, H. VON DER: Lorbeerblätter aus der Ruhmesgeschichte steierischer Truppenkörper. (1. Infanterie-Regiment Leopold II., König der Belgier Nr. 27, 2. Infanterie-Regiment Friedrich Frhr. von Beck Nr. 47). Graz: 1901/02.
  • ZAFITA: Geschichte des Grazer Hausregimentes König der Belgier Nr. 27. Wien: 1901.
  • ALEMANN, EMIL VON: Kurzgefaßte Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes König Humbert I. von Italien Nr. 28. Prag: 1890.
  • SCHMEDES, EMIL: Geschichte des k. k. 28. Infanterie-Regiments FZM. Ludwig Ritter von Benedek. Wien: 1878.
  • HÖDL, RUDOLF EDLER VON: Geschichte des k. u. k. Infanterieregiments Nr. 29 Gideon Ernst Freiherr von Laudon. Temesvár: 1906.
  • HAILIG VON HAILINGEN, EMIL RITTER: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 30.  Lemberg: 1896.
  • BLAZEKOVIC, K. VON: Chronik des K. K. 31. LinienInfanterie Regimentes. Wien: 1867/69.
  • KÁRPÁTHY, ÁKOS; PILCH, J.: Budapest volt hazi ezredének a cs. és kir. 32. gyalogezrednek törtenete 1741-1918. (Geschichte des Budapester Infanterie-Regiments Nr. 32. 1741-1918).
  • Budabest: 1930.
  • SEELIGER, E.: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 32, für immerwährende Zeiten Kaisern und Königin Maria Theresia, von seiner Errichtung 1741 bis 1900. Budapest: 1900.
  • EBHARDT, F.: Geschichte des k. k. Infanterieregimentes Nr. 33.  Ung.-Weißkirchen: 1888.
  • KREIPNER, JULIUS: Geschichte des k. und k. Infanterie-Regimentes Nr. 34 für immer-währende Zeiten Wilhelm I. Deutscher Kaiser und König von Preußen: 1733 - 1900. Kaschau: 1900.
  • MÜLLER: Das k. k. österr. 34. Linien-Infanterie-Regiment König Wilhelm I. von Preußen in den Feldzügen 1859 und 1864. Tetschen: 1865.
  • WUST: Geschichte des k. k. 34. Linine-Infanterie-Regimentes Prinz Regent von Preußen. Wien: 1860.
  • HECKENTHALER, JOSEPH: Sammlung hervorragender tapferer Thaten der Mannschaft d. k. u. k. Infanterie-Regiments Nr. 35. Pilsen: 1869.
  • MAY, JOSEPH: Geschichte des kaiserlich und königlichen Infanterie-Regimentes No. 35. Pilsen: 1901.
  • UHLIG, G.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 35)  Prag: 1839. 
  • RAINER VON LINDENBÜSCHEL, ROBERT RITTER: Geschichte des kaiserlich und königlichen Infanterie-Regimentes No. 35. Wien, Prag: 1894,1897.
  • MAY, JOSEPH: Geschichte des kaiserlich und königlichen Infanterie-Regimentes No. 35.  Pilsen: 1901.
  • BLEIBTREU, S.: Geschichte des k. k. 36. Linien-Infanterie-Regiments.  Prag: 1875.
  • KOLARECIC, ST.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 36)  Jungbunzlau: 1898. 
  • PAIIR, FRANZ: Geschichte des k. k. 36. Linien-Infanterie-Regimentes.
  • Prag: 1875,1885.
  • FINKE, EDMUND: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 37)  Wien: 1896. 
  • WERNER, ANTON; CZOGLER VON ROMANYA, GEORG RITTER: Auszug aus der Geschichte des k. u. k. ungarischen Infanterie-Regiments Freiherr v. Mollinary Nr. 38. Budapest: 1890.
  • SPIEGELFELD, JOSEPH FRHR. VON: Geschichte des kaiserlich und königlichen Infanterie-Regimentes Freiherr v. Molinary Nr. 38, seit seiner Errichtung 1725 - 1891.Budapest: 1892.
  • FRANCSEK, J.: 38-as Báro Mollináry gyalogezred története 1725 - 1914.  Kecskemét: 1928.
  • Geschichte des k. k. 39. Infanterie-Regiments Dom Miguel vom Jahre 1756 - 1853. Innsbruck: 1854.
  • LEPES, GYÖZO; MATEFY, ARTUR: 39. Gyalogezred vilaghaborus Törtenete 1914-1918. Debrecen: 1939.
  • MAYER, FERDINAND: Geschichte des k. und k. Infanterie-Regimentes Nr. 39 gegenwärtig Großfürst Alexis von Rußland von seiner Errichtung 1756 bis Ende 1875. Wien: 1875.
  • POSSELT, OSKAR: Geschichte des k. und k. Infanterie-Regiments Ritter v. Pino Nr. 40. Rzeszow: 1913.
  • FORMANEK, JAROMIR: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Nr. 41.  Czernowitz: 1886/87.
  • Gedenkbuch des k. u. k. Infanterie-Regiments Erzherzog Eugen Nr. 41.  Czernowitz: 1893.
  • FONTAINE VON FELSENBRUNN, KARL: Geschichte des Infanterie-Regiments Nr. 42 für die Mannschaft. O. O.: 1893.
  • Gedenkblätter zum zweihundertsten Jubiläum und zur Fahnenweihe des k. k. 42. Infanterie-Regiments Georg V. König von Hannover. (Theresienstadt am 6. Juli 1874). Wien: 1874.
  • MAYERHOFER VON GRÜNBÜHL, E. FRHR.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 42)  Wien: 1874. 
  • LINKE, EDUARD: Regiments-Geschichte des österr. Infanterie-Regimentes Nr. 42 von 1674 - 1918. Grottau: 1933. andere Angabe: Regiments-Geschichte des Infanterie-Regiments Nr. 42 1674 - 1918. Leitmeritz: 1933. 
  • DENGLER, FRIEDRICH: Kurzgefaßte Geschichte des kaiserlichen und königlichen Infanterie-Regiments Rupprecht Prinz von Bayern Nr. 43. Wien, Leipzig: 1908.
  • BRANKO, FRANZ VON: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Nr. 44 Feldmarschall Erzherzog Albrecht, von seiner Errichtung 1744 bis 1875. Wien: 1875.
  • DRAGONI EDLER VON RABENHORST, ALFONS: Geschichte des K. u. K. Infanterie-Regimentes Prinz Friedrich August, Herzog von Sachsen,  Nr. 45. Von der Errichtung bis zur Gegenwart. Brünn: 1897.
  • AJTAY, ENDRE: A volt cs. ès k. szegedi 46. gyalogezred világháborus törtenete 1914-1918. (Geschichte des Szegediner Infaterie-Regiments Nr. 46 im Weltkrieg 1914-1918).
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 46 Feldzeugmeister Géza Frhr. Fejerváry de Komlós-Keresztes 1762 bis 1850 erstes Siebenbürger Roman-Grenz-Infanterie-Regiment Nr. 16.Wien: 1890.
  • DIETRICH VON HERMANNSTHAL, F.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 46)  Krakau: 1859.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 47.
  • Wien: 1882.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER: (Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 47).  Wien:  1890. 
  • LAUER, KARL: Kriegskalendarium des Infanterieregiments Nr. 47 1682 - 1918. Graz: 1936.
  • RITTERSBERG, JOHANN RITTER VON: Geschichte des kaiserlich königlichen Nro. 47 erledigten Freyherrn v. Klopstein'schen Linien-Infanterie- Regiments seit dessen Errichtung i. J. 1682 bis auf die neuseste Zeit. Prag: 1827.
  • VOGELSANG, LUDWIG FRHR. VON: Das steierische Infanterie-Regiment Graz Nr. 47 im Weltkrieg. Graz: 1932.
  • HOLD, ALEXANDER: Geschichte des k. k. 48. Linien-Infanterie-Regiments von seiner Errichtung im Jahre 1798 an.Wien: 1875.
  • AUSPITZ, LEOPOLD: Das Infanterie-Regiment Freiherr von Hess Nr. 49. Eine Chronik nach den Weisungen des Regiments-Commandanten Obersten Anton Juriskovic von Hagendorf.Teschen: 1889.
  • Ehrenbuch der HESSER. Geschichte des altösterr. Infanterie-Regimentes Frhr. v. Heß Nr. 49 1715 - 1918. Wien: 1924.
  • Festschrift 4. u. 5. Mai 1974. 65 Jahre Heßer u. O'Brien Denkmal. 75 Jahre Hesserbund. O. O.: 1974.
  • Geschichte des kaiserlich königl. österreichischen 49ten Linien-Infanterie-Regiments Baron Kerpen v. d. Jahren 1808 bis 1918. (Handschrift) Mainz: 1918.
  • K. u. K. Infanterieregiment Freiherr von Hess Nr. 49, 1715 - 1909.  Brünn, St. Pölten: 1909.
  • Jahrbuch 1917 d. Angehörigen d. k. u. k. Infanterie-Regimentes Freiherr von Hess Nr. 49. Wien: 1918.
  • MAYERHOFER EDLER VON SULZEGG, GUSTAV: Das Infanterie-Regiment Freiherr von Hess Nr. 49 in den Kriegen Österreichs seit seiner Errichtung 1715-1896. St. Pölten: 1897.
  • REIß, SIEGFRIED (HG.): Ehrenbuch der Heßer im Weltkrieg 1914 - 1918. Wien: 1926-27.
  • SWOBODA, F.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 49)  Wien: 1926. 
  • ZIMMER, OSKAR: Das Infanterieregiment "Niederösterreich" Nr. 6 als Nachfolger des altösterr. Infanterieregimentes Heß Nr. 49. Krems: 1923.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Nr. 50 Friedrich Wilhelm Ludwig Großherzog von Baden. O. O.: o. J.
  • MAENDL, MAXIMILIAN: Geschichte des K. und K. Infanterie-Regiments Nr. 51.  Klausenburg: 1897-99.
  • ASCHER, ADOLPH: Geschichte des k. u. k. Infanterieregiments FZM Erzherzog Friedrich Nr. 52. Wien: 1905.
  • Geschichte des k. und k. 52. Linien-Infanterie-Regiments Erzherzog Franz Carl. Wien: 1871.
  • GEBAUER, KARL EDLER VON; ULRICH, HEINRICH: Geschichte des k. k. 53. Infanterie-Regimentes Erzherzog Leopold Ludwig.  Tulln: 1881.
  • NEUWIRTH, VICTOR RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Alt Starhemberg Nr. 54.  Olmütz: 1894.
  • BERAN, JULIUS: Die Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Freiherr von Merkl Nr. 55. Wien: 1899.
  • Festschrift 4. u. 5. Mai 1974. 65 Jahre Heßer u. O'Brien Denkmal. 75 Jahre Hesserbund. O. O.: 1974.
  • FLEISCHER: Ein Ehrentag der 55er. o. O.: o. J. (9. Isonzoschlacht)
  • NAHLIK, JOHANN EDLER VON: Geschichte des kais. kön. 55. Linien-Infanterie-Regimentes Baron Bianchi.  Brünn: 1863.
  • SCHNEIDER, M.: (Geschichte des Infanterie-Regimentes Nr. 55)  Bistritz: 1906. 
  • WEISSKOPF: I. R. 55. Die Zehnte Isonzoschlacht - Ein Ehrenbuch des K. u. K. Infanterieregimentes Nr. 55. Klagenfurt: 1917.
  • JANOTA, ROBERT: Geschichte des K. und K. Infanterie-Regimentes Graf Daun Nr. 56.  Teschen: 1889.
  • PILLERSDORFF, A.: Das 57. Infanterie-Regiment Fürst Jablonowski und die Kriege seiner Zeit.  Wien: 1857.
  • ARTHOLD, J. EDLER VON: Kurze Geschichte d. Infanterie-Regiments Prinz zu Sachsen-Coburg- Saalfeld Nr. 57 für den Gebrauch des Soldaten zum 200jährigen Regimentsjübiläum.Wien: 1889.
  • MACIAGA, JOSEPH: Geschichte des k. u. k. galizischen Infanterie-Regimentes Feldmarschall Friedrich Josias Prinz zu Sachsen-Coburg-Saalfeld Nr. 57. Wien: 1898.
  • JACUBENZ: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Erzherzog Ludwig Salvator Nr. 58.  Wien: 1904.
  • HOEN, MAX RITTER VON: Geschichte des salzburgisch-oberösterreichischen K. u. k. Infanterie-Regiments Erzherzog Rainer Nr. 59 für den Zeitraum des Weltkrieges 1914 - 1918. Salzburg: 1931.
  • HUEBER, ANTON: Die Rainer am Cimone. Erinnerung an ruhmreiche Tage. Salzburg: 1936.
  • KAIM EDLER VON KAIMTHAL, F.: Das k. k. Infanterie-Regiment Erzherzog Rainer No. 59 vom Jahre 1856 - 1863.  Salzburg: 1864.
  • LEILER, A.: Geschichte des k. k. Infanterieregimentes No. 59 seit seiner Errichtung 1682 bis zum Schlusse des Jahres 1855. Salzburg: 1864.
  • SCHAD, A.; ONTL., O.: Gefechtskalender 1914 - 1918 des ehemaligen k. u. k. Infanterie-Regimentes Erzherzog Rainer Nr. 59. Salzburg: 1924.
  • WÜCK, ALOIS; KNORZ, JUSTUS: Geschichte des k.k. Infanterie-Regiments Erzherzog Rainer Nr. 59 von seiner Errichtung 1682 bis 3. Juni 1882. Salzburg: 1882-1901.
  • Unsere Rainer im Weltkriege 1914/1918. Hg. vom k. u. k. Infanterie-Regiment Erzherzog Rainer Nr. 59.  
    Salzburg: 1918. 
  • RUPPRECHT VON VIRTSOLOG, COLOMAN: Geschichte des k. k. 60. Linien-Infanterie-Regimentes gegenwärtig Gustav Prinz von Wasa. Wien: 1871.
  • HOFFMANN VON DONNERSBERG, AUGUST: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Nr. 61. 1798 - 1892.  Wien: 1892.
  • BICHLMANN, WILHELM: Chronik des Infanterie-Regimentes Nr. 62 dermalen Ludwig Prinz von Bayern von seiner Errichtung 1798 bis 1880. Wien: 1880.
  • SCHNEIDER, MICHAEL: Geschichte des k. u. k. Infanterieregiments No. 63. Bistritz: 1906.
  • KANKOWSKI, JOHANN: Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Erzherzog Ludwig Voktor Nr. 65. Ungvár: 1897.
  • WIBIRAL, CARL; GOTTESHEIM, LUDWIG FRHR. VON; JACZ, COLOMAN: Die Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Ferdinand IV. Großherzog von Toscana No. 66. 1860 - 1891. Budapest: 1892.
  • PFEFFER, RUDOLF: Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments Freiherr von Kray Nr. 67 1860 - 1910. Wien: 1912.
  • THEUERKAUF, A. RITTER VON: Geschichte des K. und K. Infanterie-Regiments General der Infanterie Johann Mörk von Mörkenstein Nr. 69 1860 - 1910. Pecs: 1910. 
  • Geschichte des Peterwardeiner Infanterie-Regimentes Franz Frhr. Philippovic von Philippberg Nr. 70. Peterwardein: 1898.
  • Beitrag zur Geschichte des Infanterie-Regiments Galgótzy Nr. 71.  Wien: 1898.
  • GATTI, B.: Geschichte des k. und k. Infanterie-Regiments Freiherr von David Nr. 72. Wien: 1904. 
  • HOEN, MAX RITTER VON: Geschichte des ehemaligen Egerländer Infanterie-Regiments Nr. 73 im Weltkriege 1914 - 1918. Wien: 1939.
  • LADEK, KARL: Geschichte des k. u. k. Infanterieregimentes Albrecht Herzog von Württemberg Nr. 73. Prag: 1912.
  • ROSTOK, ROBERT: Das k. und k. Infanterie-Regiment No. 73 Wilhelm Herzog zu Württemberg (jetzt Albrecht Herzog von Württemberg) im Feldzuge in Böhmen 1866. (Eger): o. J.
  • ENGEL, RUDOLF: Geschichte des k. und k. Infanterieregiments Philipp Herzog von Württemberg Nr. 77, von der Errichtung 1860 bis 1906. Prezemysl: 1906.
  • WEIßMANN, CARL: Geschichte des ungarisch (croatisch-slavonischen) Infanterie-Regimentes Joseph Freiherr von Sokcevic Nr. 78. Essegg: 1890.
  • SCHMARDA, CARL: Kurzgefaßte Geschichte des k. u. k. Otocaner Infanterie-Regiments Graf Jellacic No. 79 und seiner Stammregimenter. Angram: 1898.
  • HAUBENBERGER, LEO: Bataillon IV/84 im Weltkrieg. Kurze Geschichte des selbständigen IV. Feldbataillon des IR 84 von 1909 - 1918. Wien: 1937.
  • MICHEL, ROBERT; WOHL, VIKTOR: Das Vierundachzigerbuch. Wien: 1919.
  • POECKH, CARL RITTER VON: Das Infanterie-Regiment Ritter v. Succaovaty Nr. 87 von seiner Errichtung. Pola: 1902.
  • Lesebuch für das k. u. k. Infanterie-Regiment Freiherr von König Nr. 92. Theresienstadt: 1896.
  • WOLF, HUBERT: 93, treu und einzig. 93 im Weltkrieg 1914 - 1918. 1. Band. Vierzighuben-Zwittau: 1932-1933.
  • Infanterie-Regiment Nr. 94 im Weltkriege. Reichenberg i. B.: 1929.
  • KAMERADSCHAFT DER OFFIZIERE DES EHEM. IR 99 (HG.): Das IR Nr. 99 im Weltkrieg 1914 - 1918. Wien-Znaim: 1929.
  • LEHAR, ANTON: Regiment 106. Wien: 1931.

Bosnisch-herzogowinaische Infanterie-Regimenter (Nr. 1-4)

  • GANDINI, SIGMUND: Das bosnisch-herzogowinische Infanterie-Regiment Nr. 2 im Weltkrieg 1914 - 1918. Wien: o. J. (um 1969).

Jäger
  • BOSSI-FEDRIGOTTI, ANTON GRAF: Kaiserjäger - Ruhm und Ende. Graz: 1977.
  • Tiroler Kaiserjäger seit 1816. Hg. vom Tiroler Kaiserjägerbund und Alt-Kaiserjägerklub. Innsbruck: 1991.
  • DOBIASCH, SEPP: Kaiserjäger im Osten. Karpathen, Tarnow, Gorlice 1915. Graz: 1934.
  • POTSCHKA, LUDWIG: Tiroler Jäger Regiment Kaiser Franz Josef. Von der Errichtung 1801 bis zum Jahre 1883. Innsbruck: 1885.
  • STRACK, JOSEPH: Das Tirolerregiment in den Jahren 1848, 1849.  Wien: 1853.
  • STRACK, JOSEPH: Das Tiroler Jäger-Regiment Kaiser Franz Joseph I. in dem Feldzuge 1859, als Fortsetzung zu dem Werke: Das Tiroler Jäger-Regiment in den Jahren 1848 und 1849.Wien: 1864.
  • JAKONEIG, Guido: Tiroler Kaiserjäger im Weltkrieg. Eine Regimentsgeschichte in Bildern.  Innsbruck: 1931.
  • KÜHNE-HELLMESSEN, G. W.: Kaiserjäger - ausharren! Vom Heldensterben des 2. Regiments der Tiroler Kaiserjäger in den Septembertagen 1914. Oldenburg: (1940).
  • SCHEMFIL, VIKTOR: Das k. u. k. 3. Regiment der Tiroler Kaiserjäger im Weltkriege 1914-1918. Bregenz: 1926.
  • WIßHAUPT, ERNST: Die Tiroler Kaiserjäger im Weltkriege 1914 - 1918. Wien: 1936.
  • STAPF, FRED FRANK: Die Soldaten der Berge. Vom Col di Lana der Kaiserjäger zum Monte Matajur des jungen Rommel. Eppan: 1991.
Feldjäger-Bataillone
  • SITTIG, HEINRICH: Geschichte des k. u. k. Feldjäger-Bataillons Nr. 1 1808 - 1908.  Reichenberg: 1908.
  • KANDELSDORFER, KARL: Geschichte des K. und K. Feldjäger Bataillons Nr. 3 dermal 1. Bat. des 4. Reg. der Tiroler Kaiser-Jäger. Wien: 1899-1903.
  • KANDELSDORFER, KARL: Geschichte des K. u. K. Feldjäger Bataillon Nr. 7. Bruck: 1896.
  • BAXA, JOSEPH: Geschichte des k. u.  k. Feldjägerbataillons Nr. 8 1808 - 1918. Klagenfurt: 1974.
  • Auszug aus der Geschichte des k. u. k. Feldjäger-Bataillons Nr. 9 von seiner Erreichtung 1808 bis zum Jahr 1890. Graz: 1890.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des K. und K. Feldjäger-Bataillons Nr. 9 1808 - 1911. Kötschach: 1911.
  • KANDELSDORFER, K.: Geschichte des k. u. k. Feldjägerbataillons Nr. 10.  Wien: 1903.
  • Geschichte des K. und K. Feldjäger-Bataillons Nr. 11. Köszeg: 1905.
  • FRIEDEMANN, WALTER: Geschichte des k. u. k. Feldjäger-Bataillons Nr. 12. 1813 - 1913.  Cavalese: 1913.
  • OPPITZ, EMANUEL: Geschichte des K. u. K. Feldjägerbataillons Nr. 15. Innsbruck: 1892.
  • SOKOL, WENZEL: Geschichte des K. und K. Feldjäger-Bataillons Nr. 13. Bochina: 1899. 
  • GRUBER, R. VON: Geschichte des K. u. K. Feldjägerbataillons Nr. 16 1849 - 1899. Wien: 1902.
  • BLAHA, K.: Geschichte des k. u. k. Feldjägerbataillons Nr. 19. Pozsony: 1905.
  • STAUFER, WILHELM: Geschichte des k. u. k. Feld-Jäger-Bataillons No. 20.  Judenburg: 1900.
  • KANDELSDORFER, K.; SWOBODA, L.; BERLEPESCH, F. VON: Geschichte des k. u. k. Feldjägerbataillons Nr. 22.  Tione: 1910.
  • HEINZL, ANTON: Das ehemalige Egerländer Feldjägerbataillon Nr. 22 im Weltkriege 1914 - 1918. Reichenberg: 1935.
  • FREUND, L.: Geschichte des k. und k. Feld-Jäger-Bataillons Nr. 25 (1849 - 1899).  Mosty Wielkie: 1902.
  • STREITH, RUDOLF: Geschichte des k. u. k. Feldjäger-Bataillons Nr. 26 (1859-1890). Innsbruck: 1892.

  •  

Grenzer

  • BACH, FRANZ: Otocaner Regiments-Geschichte. Vom Ursprung dieser Gegend, ihrer Bevölkerung und ihrer Schicksale. Karlstadt: 1851-55.
  • PERNÉ, A.: Warasdiner 1538 - 1913.  Wien: 1913.
  • KUSSAN, PAUL: Kurzgefaßte Geschichte der Oquliner dritten National-Grenz-Infanterie-Regiments.

  • Wien: 1852.

Kavallerie

  • (THÜRHEIM, ANDREAS GRAF): Die Reiter-Regimenter der K. K. österreichischen Armee.  Wien: 1862.
  • MÜHLWERTH-GÄRTNER, FRIEDRICH FRHR. VON: Beiträge zur Geschichte der österreichischen Kavallerie. Die österreichische Kavallerie in den Feldzügen des XVIII. Jahrhunderts und in jenen der neuesten Zeit (1859-66).Wien: 1882.

Dragoner

  • WENKE, ERNST: Geschichte des k. u. k. Böhmischen Dragoner-Regimentes Kaiser Franz.  Rakovpotok: 1896.
  • Geschichte des Dragoner-Regimentes Graf Paar Nr. 2.  Olmütz: 1895.
  • SCHWARZBACH, MORITZ: Gedankblätter aus der Geschichte des k. k. 3. Dragoner-Regimentes Johann, König von Sachsen. Wien: 1868.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des K. u. K. Dragoner-Regiments Friedrich August, König von Sachsen Nr. 3. 1. Bd. Wien: 1925.
  • Geschichte des Dragoner-Regimentes Kaiser Ferdinand Nr. 4.  Wiener Neustadt: 1902.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des K. u. K. Dragoner-Regimentes Kaiser Ferdinand Nr. 4, 1672 - 1902. Wien: 1902.
  • Geschichte des Dragoner-Regimentes Nikolaus I. Kaiser von Rußland Nr. 5.  Görz: 1912.
  • Die 5er Dragoner im Weltkrieg 1914 - 1918. Wien: 1940.
  • STRACK, JOSEPH: Geschichte des Sechsten Dragoner-Regiments Carl Ludwig Graf Ficquelmont.  Wien: 1856.
  • Erinnerung an die Jubiläumsfestlichkeiten zum 200jährigen Bestande des k. u. k. Dragoner-Regimentes Albrecht Prinz von Preußen Nr. 6. 1701 - 1901. Wien: 1902.
  • WREDE, ALPHONS FRHR. VON: Geschichte des k. u. k. mährischen Dragoner-Regimentes Albrecht Prinz von Preußen, Regent des Herzogtumes Braunschweig Nr. 6. Brünn: (1906).
  • SCHRAMM; SCHIESSL: Die Geschichte des k. u. k. Möhrischen Dragoner Regiments Friedrich Franz IV., Großherzog von Mecklenburg-Schwerin Nr. 6 1906 - 1916. Wien: 1933.
  • VICTORIEN, JOSEF: Geschichte des k. k. siebenten Dragoner-Regimentes Herzog Wilhelm von Braun- schweig von seiner Errichtung 1663 bis zum Ende Mai 1879. Wien: 1879.
  • TOMASCHEK, EDUARD FRHR. VON: Geschichte des K. K. Dragoner-Regiments No. 8.  Wien: 1889.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Bukowina'schen Dragoner-Regimentes General d. Cavallerie Freiherr Piret de Bihain Nr. 9 von seiner Errichtung 1682 - 1892. Wien: 1892.
  • Geschichte des k. k. Fürst zu Schwarzenberg Dragoner-Regimentes Nr. 10. (Später Husaren-Regiment Nr. 15, Manuskript). Temesvar: 1872.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Dragoner-Regimentes Johannes Josef F?rst von und zu Lichtenstein Nr. 10 1631 - 1903. Wien: 1903.
  • DEDEKIND, FRANZ: Geschichte des k. k. Kaiser Franz Joseph I. Dragoner-Regimentes Nr. 11, von seiner Errichtung, 20. Dezember 1688, bis 6. Mai 1879. Wien: 1879.
  • KREJCE, METHOD: Geschichte des K. u. k. Dragonerregimentes Kaiser Nr. 11. Wien: 1903.
  • STROBL EDLER VON RAVELSBERG, FERDINAND: Dragoner-Regiment Nummer 12. Wien: 1890.
  • WENGEN, FRIEDRICH VON DER: Geschichte des k. k. österreichischen 13. Dragoner-Regimentes Prinz Eugen von Savoyen. Brandeis: 1879.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Dragoner-Regiments FM. Alfred Fürst Windisch-Graetz Nr. 14. Wien: 1886.
  • SPULAK, A.; BAHNWEHR, EDLER VON: Geschichte des K. u. K. Dragoner Regiments Flürst zu Windisch-Graetz Nr. 14 im Weltkrieg 1914 - 18. O. O.: 1922.
  • WINZOR, ALFRED FRHR. VON: Weiße Dragoner im Weltkrieg. Die Geschichte des k. u. k. Dragonerregimentes Erzherzog Josef Nr. 15 1891 - 1918. Wien: 1935.

Husaren

  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regiments Kaiser Nr. 1.Wien: 1890.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Husaren-Regiments Kaiser Nr. 1. Wien: 1898.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Friedrich Leopold Prinz von Preuáen Nr. 2 1742 - 1905. Kronstadt: 1905.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Nr. 3 Andreas Graf Hadik von Futak. Wien: 1883.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Husaren-Regimentes Freiherr von Edelsheim-Gyulai Nr. 4 (1743-1882). Wien: 1882.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Husaren-Regimentes Arthur Herzog v. Connaught u. Strathearn Nr. 4. Wien: 1903.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Feldmarschall Graf Radetzky Husaren-Regimentes  Nr. 5 (1798-1884). Wien: 1885.
  • Regiments-Geschichte des k. k. österreichischen Husaren-Regimentes Nr. 6. (Manuskript). Gyöngyös: 1872.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Wilhelm II. König von Württemberg Nr. 6 (1734-1896). Rzeszow: 1897.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Husarenregimentes Nr. 7.  Wien: 1856.
  • Geschichte des k. k. Husaren-Regimentes Nr. 7 von dessen Errichtung im Jahre 1798 bis 1855. Wien: 1856.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Wilhelm II. Deutscher Kaiser und König von Preußen Nr. 7. 1798-1896. Wien: 1896.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. Husaren-Regimentes Alexander Freiherr von Koller Nr. 8 (1696-1880). Wien: 1880.
  • SCHROTT: Geschichte des k. k. österreichischen 9. Husaren-Regimentes Nikolaus I. Kaiser von Rußland. Wien: 1834.
  • ERNST: Geschichte des 9. Husaren-Regimentes Fürst Franz Lichtenstein. Wien: 1862.
  • Fürst Franz zu Liechtenstein k. k. 9. Husaren-Regiment. Geschichtliche Skizze aus dem Feldzuge 1864. Chrudim: 1866.
  • [SIEBERT]: Geschichte des k. k. Husaren-Regimentes Fürst Franz zu Liechtenstein Nr. 9 (1866-1870). Wien: 1882.
  • ERNST: Geschichte des Husarenregimentes Graf Nádasdy Nr. 9. Sopron: 1903.
  • KORDA: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Graf Nádasdy Nr. 9 (1688-1903). Sopron: 1903.
  • RADNITZKY: Emléklap a cs. és kir. 10 számu III. Frigyes Vilmos porosz király névet viselö huszárezred Történétböl. Szegeszárd: 1891.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. u. k.  Husaren-Regimentes Nr. 10 Friedrich Wilhelm III. König von Preußen. Wien: 1892.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. 11. Husaren-Regimentes Herzog Alexander von Württemberg etc. (1762-1878). Wien: 1878.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. k. 12. Husaren-Regimentes (1800-1850 Palatinal-. 1850-1875 Graf Haller, 1875 v. Fratricsevis). Wien: 1876.
  • WEIß: Gedenkblätter aus der Geschichte des k. k. Jazygier- und Kumanier-Husaren-Regimentes General der Kavallerie Prinz zu Liechtenstein Nr. 13 (1859- 1878). O. O.: 1879.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: (Geschichte des Husaren-Regimentes Nr. 14)  Wien:  1886. 
  • Geschichte des k. k. Fürst zu Schwarzenberg Dragoner-Regimentes Nr. 10. (Später Husaren-Regiment Nr. 15, Manuskript). Temesvar: 1872.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER VON: Geschichte des k. u. k. Husaren-Regimentes Nr. 15 FML Moritz Graf Pálffy ab Erdöd. Wien: 1894.
  • Emléklapok a Gróf Clam-Gallas 16. Huszár-Ezred történétböl (1798-1890). Budapest: 1890.
  • SCHLAG, GERALD: "Unser Leben und Blut für die Königin..." Das Husaren-Regiment Fürst Paul Anton Esterházy 1741-1763. Eisenstadt: 1999.

Ulanen

  • JEDINA: Geschichte des k. k. österreichischen ersten Uhlanen-Regimentes. Wien: 1845.
  • KIELMANSEGG: Schwarzenberg-Uhlanen 1790 bis 1887. Tarnow: 1887.
  • RIEDL VON RIEDENAU, FRHR.: Geschichte des k. u. k. Ulanen-Regiments Erzherzog Carl Nr. 3, von seiner Errichtung im Jahre 1801 bis zur Gegenwart. Wien: 1901.
  • AMON VON TREUENFEST, GUSTAV RITTER: Geschichte des k. u. k. Uhlanen-Regiments Kaiser Nr. 4. Wien: 1901.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Ulanen-Regimentes Kaiser Joseph II. No. 6. Wien: 1908.
  • THEIMER, ALEXANDER: Geschichte des k. k. 7. Uhlanen-Regimentes Erzherzog Karl Ludwig von seiner Errichtung 1758 bis Ende 1868. Wien: 1869.
  • THÜRHEIM, ANDREAS GRAF: Geschichte des k. k. 8. Uhlanen-Regimentes Erzherzog Ferdinand Maximilian. Wien: 1860.
  • KOMERS-LINDENBACH, HUGO FRHR. VON: Geschichte des k. k. Ulanen-Regimentes Alexander II. Kaiser von Rußland Nr. 11 (vormals 7. Chevauxlegers-Regiment) von seiner Errichtung 1814 bis Ende 1877. Wien: 1878.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Uhlanen-Regimentes Freiherr v. Gagern Nr. 12. Stuhlweissenburg: 1900.
  • BÜLOW-ZIBÜHL: Monographie des k. u. k. 13. Uhlanen-Regimentes. Wien: 1892.
  • PIZZIGHELLI, CAJETAN: Geschichte des k. u. k. Ulanenregiments Nr. 13. 1860 - 1910. Zloczow: 1910.

Bosniaken

  • SCHACHINGER, WERNER: Die Bosniaken kommen! Elitetruppe in der k. u. k. Armee 1879 - 1918. Graz: 1989.


Artillerie

  • KERCHNAWE, HUGO; OTTENSCHLÄGER, ERNST: Ehrenbuch unserer Artillerie. Wien: 1935-36.
  • DOLLECZEK, ANTON: Geschichte der österreichischen Artillerie von den frühesten Zeiten bis zur Gegenwart. Wien: 1887.
  • RIEDMATTEN, ROGER H. DE: Das K. K. Feld-Artillerie-Corps 1757. In: Die Zinnfigur, Uniformheft 3, 1961.
  • SPONER, J.: Geschichte des K. und K. Corps-Artillerie-Regiments Graf von Geldern Egmond Nr. 2. Wien: 1904.
  • SCHERACH, C.: Die Geschichte des K. K. Corps-Artillerie-Regiments Erzherzog Wilhelm Nr. 3. Graz: 1894. 
  • SPONER, J.: Geschichte des K. und K. Corps-Artillerie-Regiments Luitpold Prinzregent von Bayern Nr. 10 1854 - 1894. O. O.: o. J.
  • WENGRAF, ERNST: Feuerberreit! Kriegsalbum des Feldartillerie-Regiments Nr. 104 (Wien). Wien: 1919.
  • Das k. u. k. Festungsartillerie-Bataillon Nr. 1 Trient seinen toten Kameraden (später schweres Artillerie- Regiment Nr. 14). Linz: 1939.
  • KLEMENT; WEYRICH, WILHELM; WILHELM, HANS: Geschichte der K. und K. Reitenden Artillerie-Division Nr. 2 (vormals Nr. 4) im Weltkrieg 1914-18. Wien: 1927.
  • WEYRICH, WILHELM; WILHELM, HANS: Nachtrag zur Geschichte der k. u. k. reitenden Artillerie-Division Nr. 2 (vormals Nr. 4) im Weltkrieg 1914/18. Wien: 1934.

Pioniere
  • GATTI, FRIEDRICH: Geschichte der k. u. k. Technischen Militärakademie.  Wien: 1901-05.
  • BRINNER, WILHELM; KERCHNAWE, HUGO: Geschichte des K. K. Pionier-Regiments in Verbindung mit einer Geschichte des Brückenwesens in Österreich. Wien: 1878/81.
  • KURZ, KARL FRIEDRICH: Geschichte der Pionier-Kadetten und deren Schulen 1811 - 1911. Wien: 1911.
  • RAGAS, KURT: 300 Jahre Pioniertruppe in Österreich 1684 - 1984. Festschrift. Wien: 1984.
  • RIEGER, FRANZ; BLASEK, HEINRICH: Beiträge zur Geschichte der k. u. k. Genie-Waffe.  Wien: 1898.

 
 

Sonstige Truppen

  • BIELIK, EMRICH: Geschichte der K. u. K. Militär-Seelsorge und des Apostolischen Feld-Vicariates.Wien: 1901.
  • KRAUS, F.: Systematische Darstellung des Militär-Sanitätsdienstes in der k. k. Armee im Frieden und im Felde. Wien: 1858.
  • HABART, JOHANN (HG.): Unser Militär-Sanitätswesen vor hundert Jahren. Urkundlicher Beitrag zur Sanitätsgeschichte des k. u. k. Heeres. Wien: 1896.
  • HECKNER, ERWIN; FEDRIGOTTI, GRAF BOSSI: Kadetten.  München: 1989.
  • SCHUSTER, BLASIUS: Die k. u. k. Infanteriekadettenschule zu Wien 1869 - 1918. Wien: 1933.
  • NEUBAUER, FRANZ: Die Gendarmerie in Österreich 1849 - 1924. Wien, Graz: 1925.

Flieger
 

  • GROSZ; HADDOW; SCHIEMER: Austro-Hungarian Army Aircraft of the World War One. Mountain View USA: 1993.
  • SCHROEDER, WALTER; TÖTSCHINGER, BERNHARD: Handbuch der k. u. k. Luftfahrttruppe 1914 - 1918. (öfh nachrichten, Sonderheft 12). Wien: 1985.
  • SCHROEDER, WALTER; TÖTSCHINGER, BERNHARD: Luftsiege der Flik 1.(öfh nachrichten, Sonderheft 17). Wien: 1989.
  • SCHROEDER, WALTER: Feldpilot Stabswebel Rudolf Palm mit der Chronik der Flik 37 und Flik 34. (öfh nachrichten, Sonderheft 25). Wien: 2000.
  • MEINDL, KARL; SCHROEDER, WALTER; TÖTSCHINGER, BERNHARD: Des Kaisers letzter Feldpilot. FP Oblt. Othmar Wolfam und die Chronik der Fliegerkomgagnie 56 J. Graz: 1991.
  • SCHROEDER, WALTER: Luftsiege der Flik 74J. (öfh nachrichten, Sonderheft 21). Wien: 1993.
  • MEINDL, KARL: Chronik des Fluggeschwaders I (Flik 101G), 1917-1918. (öfh nachrichten, Sonderheft 8). Wien: 1983.
  • PETER, ERNST: Die k. u. k. Luftschiffer und Fliegertruppe Österreich-Ungarns 1794-1919.  Stuttgart: 1981.
  • SCHUPITA, PETER: Die k. u. k. Seeflieger. Chronik und Dokumentation der österreichisch-ungarischen Marineluftwaffe 1911-1918.  Koblenz: 1983.


Landwehr und Landsturm, Schützen, Standschützen, Honved

  • PICHLER, FRANZ SALES: Geschichte der steierischen freiwilligen Schützen-Bataillone in den Kriegsjahren 1848 und 1849. Wien: 1865.
  • Kaiserschützen; Tiroler-Vorarlberger Landsturm und Standschützen. o.O.: 1932.
  • Die k. k. Freiwilligen Schützen Salzburgs im Weltkriege. Salzburg: 1933.
  • Geschichte des K. K. Oberösterreichischen Schützenregiments 1915 - 1918. Linz: 1958.
  • Die Steierischen Freiwilligen Schützen im Felde 1915 - 1918. Graz: 1935.
  • BOLESLAWSKI,  KARL: KK LIR 31.  Lesebuch der Ostschlesischen Landwehr im Weltkriege. 1. Band August 1914 - April 1915. Teschen: 1917.
  • BURGER, J.: Mit den Tiroler Landesschützen gegen Rußland. Innsbruck: o. J. (um 1915/16).
  • CZERNIN-MORZIN: Dolomitenwacht. Das Standschützenbataillon Dornbirn im Weltkriege. Dornbirn: 1927.
  • IRCHER, FRANZ: Das k. k. steirische freiwillige Schützenbataillon im Felde. Graz: 1918.
  • JOLY, WOLFGANG: Das Offizierkorps der k. k. österreichischen Standschützen. In: Zeitschrift für Heereskunde, Heft 378, 59. Jg., 1995, S. 152-156.
  • JOLY, WOLFGANG: Standschützen. Die Tiroler und Vorarlberger Standschützenformationen im Ersten Weltkrieg. (Schlern-Schriften, 303).Innsbruck: 1998.
  • KLUMPNER; HELLRIEGL: Das Schützenregiment Wien Nr. 1 im Weltkriege. O. O., o. J.
  • Merkblätter zur Kriegsgeschichte des k.k. Schützenregiments Nr. 2. Linz: 1918.
  • MIKLÓS, GÖRGEY: A volt m. kir. kassai 5. honvéd-huszárezred története: 1868-tól 1918-ig. (Geschichte des Honved-Husaren-Regiments Nr. 5).
  • Budapest: 1935.
  • OEFNER, MATHIAS: Das Tiroler Landsturmregiment Nr. 1 im bosnisch-serbischen Herbstfeldzug 1914. Innsbruck: 1952.
  • THIERRY, FRANZ: K. K. Landsturminfanterieregiment Nr. 2. Erinnerungs- und Ruhmesblätter aus den ersten Jahren des Weltkrieges 1914/1915. Linz: 1916.
  • Beiträge zur Geschichte des k. k. Gebirgsschützen-Regimentes Nr. 1 (k. k. Landwehrinfanterieregiment Nr. 4) im Weltkriege. Heft 1: Übersicht. Klagenfurt: 1918.
  • STROHSCHNEIDER, HERMANN: Das Schützenregiment Graz Nr. 3 und der steirische Landsturm im Weltkrieg 1914-1918. Graz: 1931.
  • WAGNER, RICHARD: Geschichte des ehemaligen Schützenregimentes Nr. 6: (K. k. Landwehr- Infanterie-Regiment Eger Nr. 6). Karlsbad: 1932.
  • Der Heldenweg des Zweier-Landsturmes 1914 - 1918. Linz: 1937.
  • MÖRL, ANTON VON: Standschützen verteidigen Tirol 1915 - 1918. (Schlern-Schriften, 185). Innsbruck: 1958.
  • ÖLZLEITER, JOSEF: Landsturm im Hochgebirge. Das oberösterreichische Landsturm Infanteriebataillon Nr. 165 an der italienischen Front. Salzburg: 1929.
  • REINER-HARBACH, HANS: Geschichte der Kärntner freiwilligen Schützen im Weltkrieg, verfaßt im Auftrag des Kameradschaftsbundes der Kärntner freiwilligen Schützen. Klagenfurt: 1930.
  • SICHELSTIEL, ANTON: Das k. k. Schützenregiment St. Pölten Nr. 21 - Seine Friedens und Kriegsjahre. Wien: 1930.
  • RUDOLF, L.: Mit dem Schützen-Regiment Nr. 22 im Weltkrieg 1916-1918. O. O.: ca. 1938.
  • SICHELSTIEL, ANTON: Geschichte des k. k. Schützenregimentes Wien Nr. 24. Wien: 1928.
  • NOWOTNY, FRITZ: Zur Fahnenweihe am Regimentsehrentag der 26er Schützen. Kurzgefaßte Geschichte des k. k. Landwehrinfanterieregiments Marburg Nr. 26 (seit 1917 k. k. Schützenregiments 26) mit einem Gedicht "Sechsundzwanziger-Schützen" von Gottfried Nickl. Graz: 1926.
  • Das Standschützenbataillon Bregenz im Weltkrieg. Erinnerung einiger Standschützen. Bregenz: 1935.

Marine
 

  • BASCH-RITTER, RENATE: Österreich auf allen Meeren. Geschichte der k. (u.) k. Kriegsmarine von 1832 bis 1918.  Graz: 1995.
  • BAUMGARTNER, LOTHAR; JUNG, PETER: Die K. u. K. Kriegsmarine. Ein Kriegstagebuch 1914 - 1918. Umsturzjahr 1918 Ende der Auflösung. (Österr. Militärgesch., 3/1995). Wien: 1995.
  • BILZER, FRANZ F.: Die Torpedoschiffe und Zerstörer der k. u. k. Kriegsmarine 1867 - 1918.  Graz: 1990.
  • DAHLERUP, H. B. VON: In österreichischen Diensten.  Berlin: 1911-12.
  • HANDEL-MAZETTI, PETER: Die Österr. Ung. Kriegsmarine vor und im Weltkriege.  Klagenfurt: um 1929.
  • JUNG, PETER: Marine in Feldgrau 1915 - 1918. Die K. u. K. Kriegsmarine an der südlichen Isonzofront. (Österr. Militärgeschichte, Sonderband 1999/1). Wien: 1999.
  • KAMINSKI, GERD; JUNG, PETER, SIECHE, ERWIN: Die K. u. K. Kriegsmarine in China. Die unbekannte Seite der K. u. K. Kriegsmarine im 1. Weltkrieg. Der Geheimdienst Marinespionage - Eine kuriose Blütenlese. (Militaria Austriaca, 13). Wien: 1993.
  • KHUEPACH, A. VON: Geschichte der K. K. Kriegsmarine während der Jahre 1802 bis 1814 (2. Band). Wien: 1942.
  • KIRCHENBERGER, SALOMON: Lebensbilder hervorragender österreichisch-ungarischer Militär- und Marineärzte. (Militärärztl. Publikationen, 150). Wien, Leipzig: 1913.
  • PAWLIK, GEORG; CHRIST, HEINZ; WINKLER, HERBERT: Die K. u. K. Donauflottille 1870 - 1918.  Graz: 1989.
  • PAWLIK, GEORG; BAUMGARTNER, LOTHAR: S. M. Unterseeboote. Das K. u. K. unterseebootwesen 1907 - 1918.  Graz: 1986.
  • SCHUPITA, PETER: Die k. u. k. Seeflieger. Chronik und Dokumentation der österreichisch-ungarischen Marineluftwaffe 1911-1918.  Koblenz: 1983.
  • SIECHE, ERWIN: ROT-WEIß-ROT auf gelbem Meer. Tsingtau 1914. (Österr. Militärgesch., 4/1996).  Wien: 1996.
  • SOKOL: Seemacht Österreich. Die Kaiserliche und Königliche Kriegsmarine 1382 - 1918. Wien: 1972.
  • SOKOL, ANTHONY E.: The Imperial and Royal Astro-Hungarian Navy.  Annapolis: 1968.
  • SOKOL, HANS HUGO: Des Kaisers Seemacht. Die k. k. österreichische Kriegsmarine 1848 bis 1914. Wien: 1980.
  • STEINER, JÖRG C.: Leistungs- und Laufbahnabzeichen in der k.u.k. Kriegsmarine.  Wien: 1992.
  • STEINER, JÖRG C.: Die Rang- und Distinktionsabzeichen in der k.u.k. Armee.  Wien: 1992.
  • WULFF, OLAF: Österreich-Ungarns Donauflottille in den Kriegsjahren 1914 - 1917.  Wien: 1918.




Inhalt
Aufsätze
Zum Formular